Das Arbeitssicherheitsgesetz verpflichtet den Arbeitgeber, einen Betriebsarzt zu bestellen, der ihn in Fragen des Arbeitsschutzes und der Unfallverhütung unterstützt. Dies umfaßt insbesondere die

  • Beratung des Arbeitgebers bei Planung, Ausführung und Betrieb von Betriebsstätten
  • Regelmäßige Durchführung von Begehungen und Arbeitsplatzanalysen
  • Beratung bei der Auswahl des Körperschutzes
  • Mitwirkung bei der Beurteilung der Arbeitsbedingungen (Gefährdungsbeurteilung)